FÜNF GUTE GRÜNDE, BJÖRN LAKENMACHER ZU WÄHLEN

Landtagswahl 2014

1.  Mit der CDU gibt es eine Zukunft ohne Schulden
     Wir stehen fest zur Schuldenbremse - damit unsere
     Kinder keine Schulden erben!

2. Mit der CDU geht es aufwärts mit der Wirtschaft
    Unser Land soll ein starker Standort für erfolgreiche 
    Unternehmen sein - so sichern wir Wohlstand, gute Arbeit   
    und faire Löhne sowie soziale Gerechtigkeit!
  
3. Mit der CDU wird innere Sicherheit gewährleistet
    Wir stoppen den Sicherheitsabbau und erhöhen den 
    Verfolgungsdruck auf Einbrecher- und Diebesbanden!

4. Mit der CDU gibt es die Unterrichtsgarantie
    Mit uns gibt es keine Bildungsexperimente, dafür
    Schulfrieden und eine Unterrichtsgarantie an den Schulen!

5. Die Kleinen sind für die CDU die Größten
    Wir werden die frühkindliche Förderung unterstützen
    und den Betreuungsschlüssel in Krippen und Kitas
    verbessern!

Handwerk in Grenznähe frustriert Hohe Schäden durch Diebstahlskriminalität

"Die Angst vor Kriminalität gefährdet den Standort"

Viele Handwerksbetriebe in Grenznähe sind von Diebstählen betroffen und deshalb zunehmend frustriert. Die Handwerkskammern Dresden und Cottbus sprachen am Montag von einem bedrohlichen Zustand.
"Die Angst vor Kriminalität gefährdet den Standort", sagte der Präsident der
Dresdner Kammer, Jörg Dittrich, vor Journalisten in der sächsischen Landeshauptstadt. Wie die Kollegen in Cottbus hatte er in diesem Jahr zum dritten Mal Betriebe zur Sicherheitslage befragt. Das Ergebnis ist aus Sicht der Kammern ernüchternd: 58 Prozent der Firmen im Landkreis Görlitz und 46 Prozent im Spree-Neiße-Kreis sehen die Situation kritisch.

Neuregelung des Beamtenrechts in Brandenburg

Plenarsitzung vom 28.08.2013

Die Landesregierung legt den Abgeordneten in erster Lesung den Gesetzentwurf über ergänzende Regelungen zur Neuordnung des Beamtenrechts vor.
Björn Lakenmacher sieht mit dem Gesetzentwurf die Möglichkeit, ein stärker leistungsbezogenes Beamtenrecht zu schaffen. Grundlage dafür sei die "längst überfällige" Abkehr vom Besoldungsdienstalter – der Aufstieg in den Grundgehaltsstufen müsse künftig unabhängig vom Dienstalter erfolgen. Zu diskutieren wäre noch, warum mit der Einführung einer durchgehenden Leistungslaufbahn nicht gleich ein konsequenterer Weg beschritten werde.

Redebeitrag

2.-4. Mai 2012 - Dr. Christian Ehler unterwegs in den Landkreisen Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Wahlkreistage besuchte Dr. Christian Ehler in der ersten Maiwoche die Landkreise Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Begleitet wurde er bei Betriebsbesuchen und Gesprächsrunden u.a. von Michael Stübgen, Björn Lakenmacher, Danny Eichelbaum, Anja Heinrich sowie Landräten und Wirtschaftsförderern der Regionen. Hier geht es zur Bildergalerie.

CDU-Antrag auf Erweiterung der Fluglärmkommission von Rot-Rot abgelehnt

Rainer Genilke: „Platzeck regiert bürgerfern.“

Zur Ablehnung des CDU-Antrages „Faire Beteiligung aller vom Fluglärm betroffenen Kommunen in der Fluglärmkommission (FLK) des BER sicherstellen“ durch die Platzeck-Regierung erklärt der verkehrs- und infrastrukturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Rainer Genilke: „Die Ablehnung der Platzeck-Regierung, die FLK auf alle betroffenen Gemeinden zu erweitern, ist eine weitere Niederlage für die betroffenen Bürger.

Wahlkreisinfo Björn Lakenmacher

Start in einen politisch heißen Herbst

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

nach einer hoffentlich für uns alle gut verlaufenen Ferien- und Urlaubszeit möchte ich Ihnen auf den hier zusammengestellten Seiten wieder einen Rückblick auf meine Arbeit im Wahlkreis sowie im Landesparlament verschaffen.

--->Wahlkreisbrief<---

Standortfaktor Frau in Brandenburg

Am 1. August 2011 luden die Kreisverbände der Frauen Union Potsdam und Dahme-Spreewald zur Veranstaltung „Durchstarten in Brandenburg: Frauen auf dem Weg nach oben“ in die bbi airportworld ein. Dabei standen die Karrierechancen von Frauen am Beispiel der Luft- und Raumfahrtindustrie im Mittelpunkt.

Lakenmacher sieht beste Chancen für den Erhalt der Polizeiwache Lübben

Anhörung zur geplanten Polizeistrukturreform

Die bei der aktuellen Polizeistrukturreform auf der Streichliste des Innenministers stehende Polizeiwache Lübben hat die allerbesten Chancen, nun doch nicht geschlossen zu werden. Dies sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher nach der am 28.10.2010 erfolgten Anhörung zur geplanten Reform im Potsdamer Innenausschuss. Lakenmacher ist stellvertretendes Mitglied des Innenausschusses.

Menschenwürdige Arbeit ist keine Selbstverständlichkeit -

CDA setzt Zeichen für den Respekt vor anderer Menschen Arbeit

"Menschenwürdige Arbeit ist noch immer nicht in allen Bereichen unserer Arbeitswelt eine Selbstverständlichkeit. Stichworte wie Dumpinglöhne, unbezahlte Praktika, überlange Arbeitszeiten, Unsicherheit des Arbeitsplatzes, wachsender Arbeitsdruck durch immer mehr Verantwortung, Arbeitsverdichtung beschreiben dramatische Entwicklungen auch in entwickelten Industrieländern", kritisieren der Kreisvorsitzende der CDA Dahme-Spreewald Mark Scheiner und der CDU Landtagsabgeordnete für die Region Björn Lakenmacher anlässlich des Welttags für menschenwürdige Arbeit am 7. Oktober 2010. Den Welttag für menschenwürdige Arbeit gibt es seit 2008. Initiiert wurde er vom Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB), hier besonders von den christlichen Gewerkschaften, die seit 2006 dem IGB angehören. Hintergrund ist die Tatsache, dass nicht wenige Gewerkschaften weltweit den 1. Mai, der in vielen westlichen Ländern als Tag der Arbeit gefeiert wird, nicht begehen. "Als Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in unserem Land haben die CDU Sozialausschüsse eine besondere Verantwortung für den Erhalt und die Förderung menschenwürdiger Arbeitsplätze. "Diese Verantwortung werden wir weiterhin wahrnehmen", so Mark Scheiner. CDA -Mitglieder suchen regelmäßig in Betrieben vor Ort Gespräche mit Betriebsräten und Geschäftsleitungen, um problematische Entwicklungen zu erkennen und möglichst frühzeitig politisch zu begegnen. Darüber hinaus treten der CDA Kreisverband und der CDU Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher mit ihren Aktionen gegen Kinderarbeit und für "faire Produkte" ein, bei deren Produktion und Handel auch existenzsichernde Löhne, gute Arbeitsbedingungen, soziale Sicherung und Umweltstandards Beachtung finden. "Wir setzen damit Zeichen für den Respekt vor anderer Menschen Arbeit", so Mark Scheiner.

Ferienjobs für Jugendliche bleiben anrechnungsfrei

Eine gute Nachricht haben der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher und der Kreisvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), der CDU-  Sozialausschüsse, Mark Scheiner zu Beginn der Ferienzeit für junge Leute bereit: Künftig werden Bezüge aus Arbeitslosen- oder Sozialgeld nicht mehr gekürzt, wenn Kinder aus einer Familie mit Arbeitslosen- oder Sozialgeldbezug in den Ferien selbst Geld verdienen wollen. Voraussetzung dafür ist, dass der Ferienjob nicht länger als vier Wochen im Jahr ausgeübt wird und der Verdienst unterhalb 1.200 Euro im Jahr liegt. Des Weiteren dürfen die Schüler nicht über 25 Jahre alt sein.

Gemeinsam gewinnen

Dr. Saskia Ludwig ist neue Landesvorsitzende der CDU Brandenburg. Die 42-Jährige Diplomkauffrau aus Werder (Havel) erhielt beim heutigen 25. Landesparteitag der märkischen Christdemokraten in Potsdam 80% der Stimmen. Sie wird damit Nachfolgerin von Prof. Dr. Johanna Wanka, die im April als neue Ministerin für Wissenschaft und Kultur nach Niedersachsen gewechselt war.

CDA-Kreisvorsitzender Mark Scheiner fordert zum morgigen Welttag gegen Kinderarbeit:

"Kommunen im Landkreis Dahme - Spreewald müssen Produkte aus Kinderarbeit verbannen!“

„Wir werden die Städte und Gemeinden über unsere CDU-Fraktionen auffordern, Einfluss auf das öffentliche Beschaffungswesen zu nehmen und keine Produkte aus Kinderarbeit zu kaufen. „Es muss sichergestellt werden, dass in öffentlichen Gebäuden keine Lebensmittel, keine Berufsbekleidung oder Steine Platz finden, die von Kinderhänden hergestellt wurden“, kündigt Mark Scheiner, Vorsitzende der CDA Dahme - Spreewald, an. Egal ob Pflastersteine auf öffentlichen Plätzen oder der Kaffee, der bei öffentlichen Veranstaltungen getrunken wird – nichts im Landkreis Dahme - Spreewald dürfe mehr aus Kinderarbeit stammen. „Die CDA stellt die Würde des Einzelnen in den Mittelpunkt. Deshalb ist es auch ihre Aufgabe, den Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit weltweit aufzunehmen“, forderte Scheiner mit Blick auf den morgigen Welttag gegen Kinderarbeit.


CDU Wildau wählt Vorstand

Mitgliederversammlung des Gemeindeverbandes

Mark Scheiner wird auch in Zukunft die Geschicke der Wildauer CDU lenken. Die Mitgliederversammlung des Gemeindeverbandes wählte den 48-jährigen am 20. Mai 2010 einstimmig für zwei weitere Jahre zu ihrem Vorsitzenden. Scheiner, der das Amt bereits die letzten sechs Jahre innehatte, ging in seinem Bericht vor allem auf die erfolgreiche kommunalpolitische Arbeit der CDU-Fraktion unter der Leitung des Fraktionsvorsitzenden Winfried Schenk ein. Auch im Bereich der Mitgliederzahlen konnte er eine positive Entwicklung vermelden.

CDU Radtour zu Pfingsten

Auch in diesem Jahr lud die CDU in Dahme-Spreewald zu ihrer traditionellen Radtour am Pfingstmontag ein. Trotz einiger kleiner Schauer ließen sich die Teilnehmer die gute Stimmung nicht vermiesen. Christian Möbus plante und organisierte eine ca. 30 km lange Tour rund um die Baustelle des BBI in Schönefeld.

Frauenunion zum Weltfrauentag

Frauen für Frauen - Gratulation zum Weltfrauentag

Gratulationen und Solidaritätsbekundungen gehören anlässlich des Weltfrauentages erfreulicherweise zum guten Ton von Vorgesetzten, Amtsträgern und Politikern. Der Frauenunion Dahme-Spreewald war es jedoch am 08. März nicht genug, nur das eigene Geschlecht hochpreisen zu lassen.