Neuigkeiten
27.04.2018, 08:54 Uhr
Die CDU sagt danke
Die gewachsene Akzeptanz für psychische Erkrankungen ist eine große gesellschaftliche Errungenschaft. Daran darf nicht gerüttelt werden. Gerade deshalb sollte es ein Anliegen auch von linken und liberalen Politikern sein, jene sehr wenigen Psychopathen in Schach zu halten, die eine ernste Gefahr für ihre Mitbürger sind. Das ist der beste Schutz vor einer Stigmatisierung von psychisch Kranken.
Regelrecht verstörend ist deshalb, dass SPD, Linke und Grüne im Landtag nicht einmal im Ansatz anerkennen wollen, dass Brandenburg ein Problem im Umgang mit Serienstraftätern hat, die als psychisch krank gelten. Ob das an laschen Gesetzen, ungeklärten Zuständigkeiten oder daran liegt, dass Polizei- und Justizapparat kaputt gespart wurden, bleibt dahingestellt. Klar ist aber: Der Justiz- und Psychiatrie-Skandal um Jan G. ist kein Einzelfall. Dass die Landtags-SPD vom Elfenbeinturm aus nicht auf die Warnungen ihrer eigenen Landräte eingeht, setzt dem Ganzen die Krone auf. Die CDU sagt danke und kümmert sich.
aktualisiert von Bjoern Lakenmacher, 27.04.2018, 08:56 Uhr